3D-/4D-Sonographie

Mit dieser faszinierenden Technik kann man sich schon 10 bis 15 Wochen vor der Geburt einen optischen Eindruck vom Kind machen. Dies ist häufig emotional sehr bewegend und unterstützt nachweislich die Bindung zum noch ungeborenen Kind (bonding). Während die 3D-Sonographie stehende Bilder produziert, wird mit der 4D-Technik sogar die Bewegung abgebildet. Voraussetzung dafür sind allerdings auch günstige Bedingungen resultierend aus Lage von Kind und Placenta, Fruchtwassermenge, aber auch physikalische Ultraschallbedingungen resultierend aus Gewebebeschaffenheit und Gewichtssituation.

Diese Untersuchungen sind immer eine Wunsch-/Selbstzahlerleistung, bei der Sie selber entscheiden können, ob Sie Bild- oder Filmmaterial auf Papier oder CD mit nach Hause nehmen möchten.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.