Organ-/Fehlbildung-/“Fein“-Diagnostik

Sollten sich bei den Screening-Untersuchungen um die 10., 20. und 30. Schwangerschaftswoche auffällige und abklärungsbedürftige Befunde ergeben, besteht die Möglichkeit einer erweiterten Ultraschalluntersuchung in unserer Billstedter Praxis, die dann auch der gesetzlichen Krankenkasse in Rechnung gestellt werden kann. Bei eigentlich unauffälligem Befund können Sie diese zusätzliche Untersuchung aber auch als Wunsch-/Selbstzahlerleistung in Anspruch nehmen.

Nähere Informationen zu möglichen Untersuchungen finden Sie auf den Unterseiten zu den Themen Schwangerschafts-Vorsorgeuntersuchungen und zusätzliche Leistungen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.